Kurhaus Binz

Binz ist durch seine repräsentative und gleichzeitig liebevoll verspielte Bäderarchitektur bekannt. So ist vor allem die Promenade durch die vielen, auf-wendig sanierten weißen Villen geprägt. Zugegeben, Rügen hat viele Wahrzeichen. Das beliebte Ostseebad Binz im östlichen Teil der Insel verfügt sogar über ein eigenes: das Kurhaus. Dieses erstrahlt mit seiner beeindruckenden und opulenten Fassade, welche durch mehrere Türme ergänzt wird, direkt an der Strandpromenade und Seebrücke des Ostseebades.

Das Kurhaus befindet sich zudem in unmittelbarer Nähe des Kurplatzes, auf dem in den Sommermonaten zahlreiche angesehene Veranstaltungen und Events stattfinden. Der unverbaubare Blick auf den Ostseestrand und das Meer, lassen diese Veranstaltung für jeden Teilnehmer zu einem ganz besonderen Moment werden.

Das Kurhaus Binz bildet nicht zuletzt durch seine beachtliche Größe quasi den strahlenden architektonischen Mittelpunkt, welcher ohne Frage die Ausstrahlung eines kleinen Schlosses am Meer hat. Es gehört zur Travel Charme Hotelgruppe und lockt jedes Jahr unzählige Gäste, die Ihren Urlaub in gehobenem und stilvollem Ambiente in exzellenter Lage von Rügen verbringen möchten.

Wie die meisten historischen Gebäude blickt auch das Kurhaus Binz auf eine bewegte Geschichte zurück. Erbaut wurde es ursprünglich im Jahr 1890, auch wenn es damals noch nicht der heutigen Optik entsprach. Es handelte sich ursprünglich um ein Fachwerkhaus, welches jedoch 1906 einem Großbrand zum Opfer fiel. Der Berliner Baumeister Otto Spalding entwarf ein neues Baukonzept, welches 1908 umgesetzt wurde und dem Kurhaus seine bis heute bestehende Optik verleiht. Auch die für das Gebäude charakteristischen Türmen entstanden erst im Neubau.

Investor und Miteigentümer Adalbert Kaba-Klein ließ das Kurhaus vor allem in den goldenen 20er Jahren zum glamourösen Zentrum der Insel werden. Ein Varieté-Theater, ein Kasino und einiges mehr lockte viele Industrielle sowie Akademiker an. Im Zuge der Entwicklungen in der NS-Zeit wurde Kaba-Klein jedoch auf Grund seiner jüdischen Herkunft zweimal enteignet. 1955 diente das Kurhaus im Besitz der Nationalen Volksarmee als Erholungsort für Offiziere. 1961 übernahm das „Reisebüro der DDR“ die Regie und ließ das Kurhaus von gesellschaftlich besser gestellten und prominenten Gästen nutzen.

Nach der Wende übernahm die Travel Charme Gruppe den bis heute bestehenden Hotelbetrieb. Unter ihrer Aufsicht wurde das Hotel Ende der 90er Jahre umfangreich saniert. Hierbei wurde selbstverständlich darauf geachtet, den majestätisch-eleganten Stil des Hauses zu bewahren. Interessant: Die Auszeichnung „Fünf-Sterne-Superior“ erhielt das Kurhaus als erstes Hotel in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Zertifizierung wurde jedoch 2012 wieder abgegeben. Seitdem verfügt das Kurhaus Binz nicht mehr über offizielle Hotel-Sterne.

Nichts desto trotz gilt das Kurhaus Binz als eines der beliebtesten Hotels der Insel Rügen, da es einen erstklassigen Standort und luxuriöses Flair vereint. 137 Zimmer und Suiten, mehrere Restaurants, ein Café und ein ca. 1.500 m² großer Wellnessbereich mit Pools und Saunalandschaft versprechen ihren Gästen einen unvergesslichen Urlaub auf der Sonneninsel Rügen. Ihr Immobilienmakler auf Rügen rät Ihnen: „Schauen Sie einfach mal vorbei.“.